verschleißfeste und korrosionsfeste rissfreie hartstoff Beschichtung mit Widerstand gegen Abrasion, Fressen und Abrieb

WMV Netherlandswmv Nederland

Lunac 2(hc)+ und Lunac 2(hc)+ duplo

  • Harte, rissfreie Beschichtung mit einer einzigartigen Widerstandskraft gegen Abrasion, Fressen, Abrieb und Korrosion.
  • Teilweise Legierung, teilweise Metalloglas, teilweise keramisch.
    Effektive Härte: Hv 2200. Anbindung an das Substrat in Schweißqualität
  • Beschichtungsdicke: 5 - 350µm (in der Regel 55µm)
  • Hauptanwendung: Hydraulik, abrasiv belastete und gleitende Teile


Besondere Lunac 2+ Eigenschaften:

Lunac 2+: (Reib)verschleiß-, und kostenoptimiert
Lunac 2hc+: beste chemische Widerstandsfähigkeit
Lunac 2(hc)+ duplo: bestmöglicher Korrosionsschutz, auch nach kleinen Störfällen/Unfällen (z.B. Stöße)


  1. Diese harte und rissfreie Beschichtung ist äußerst widerstandsfähig gegen adhäsiven und abrasiven Verschleiß (Versuchsergebnis aus der Prüfung des adhäsiven Verschleißes: 23 N bei 0.7 m/s; die Kombination von Lunac 2+/Lunac 2+ ist 19 mal widerstandsfähiger gegen Verschleiß als die Kombination von DIN 1.2379 und gehärtetem DIN 1.2379.
  2. Lunac 2+ ist auch in ungeschmierten Systemen nahezu nicht von Problemen wie Abrieb, Fressen und Kaltver-
    schweißungen betroffen. Daher ist diese Beschichtung ideal für hoch belastete und ungeschmierte Bauteile
    in relativer Bewegung zueinander.
  3. Mit Lunac 2+ beschichtete Stahlzapfen und -zylinder sowie Kolbenstangen sind hinsichtlich ihrer Verschleißeigen-
    schaften vergleichbar mit im HVOF Verfahren beschichteten Keramikzylindern. Sie sind allerdings deutlich
    preisgünstiger, erheblich weniger anfällig und beugen übermäßigem Verschleiß von Dichtungen vor.
  4. Das Lunac 2+ Duplex Beschichtungssystem hat sich als der zuverlässigste Korrosionsschutz in
    (Salz-) Wasser bewährt.
  5. Der Verschleiß an unbeschichteten Reibpartnern wurde ebenso erheblich reduziert. Dies gilt
    insbesondere für in Salzwasser betriebene Komponenten.
  6. Der Reibkoeffizient ist um 30% geringer als der von Stahl DIN 1.2379 auf Stahl 1.2379.
  7. Lunac 2+ ist äußerst beständig gegen Tribooxidation (Passungsrost).
  8. Auch wenn Feuchtigkeit die Lunac 2+ Beschichtung leicht
    beschlagen lassen kann, bleibt sie hoch effizient.
  9. Erfüllt in vollem Umfang den RoHS Standard.
  10. Verhältnismäßig zäh (Bruchdehnung 0.28%).





wellen mit Hartstoffbeschichtung
Hauptachse einer Sperre beschichtet mit Lunac 2+ duplo (linke Seite):

-Vermeidung generaler Korrosion und galvanischer Korrosion wegen Stahl statt nirosta Stahl Anwendung (kleiner Potentialunterschieden). Zusätzlicher Effekt: Kosteneinsparungen und eine 4-mal bessere Wärmeleitfähigkeit.
-Erhebliche Verringerung der Reibung und des adhesiven
Verschleißes (beide Achse und Hartgewebe Führungsseite).
-Hochwertig Kratz und Stoßbelastung resistent (letzte Bilder).



kolben mit Hartstoffbeschichtung



Links: Ein Hydraulikkolben mit 3.9 m effektiver Länge wurde mit 75 µm Lunac 2+ beschichtet, um (unterwandernder) Korrosion, Kratzern und hohen abrasiven Verschleißbeanspruchungen standzuhalten. Weiterhin ist diese teilkeramische Beschichtung sehr stoßbeständig (kein Abblättern) und dichtungsschonend. In der neuen WMV 3.900 mm Beschichtungslinie können Teile bis zu einem Gewicht von 3.000 kg behandelt werden.
Zusätzlicher Effekt: Kosteneinsparungen













Siebwechsler mit verschleissfesten ant-haft beschichtung

Dicke Lunac 2+ Beschichtungen (80 µm) in den Bohrungen von Siebscheibenwechslern erhöhen die Anwendungsbreite hin zu höheren mechanischen und speziell zu deutlich höheren korrosiven Belastungen.









Lunac 2hc+

Ist die beste auf Korrosionsbeständigkeit abgestimmte Version von Lunac 2+ (30-mal bessere Korrosionsbeständigkeit als standardmäßiges Lunac 2+). Die ungehärtete Version kann sogar in extrem korrosiven Umgebungen eingesetzt werden.


Lunac 2+ duplo (seit 2011)

Die wichtigen Eigenschaften extreme Härte und Korrosionsbeständigkeit kombiniert mit guter Zähigkeit:





korrosionsprüfung Beschichtungen

abplatzen Keramikbeschichtung


4 Prüfstäbe aus Kohlenstoff-Stahl mit einer harten Beschichtung
zum Korrosionsschutz nach 1.250 Stunden neutralem
Salzsprühtest (NSS):

1- Doppelschichtiges Chrom führt zu mittelmäßigem bis gutem Korrosionsschutz nach 1.000 Stunden NSS, kann diesen aber nach einer plastischen Verformung von 2/10 mm nicht aufrechterhalten. Die Widerstandsfähigkeit gegen Chlorid ist gering.
2- Nickel-Chrom Beschichtungen zeigen einige kleine Roststellen nach 1.000 Stunden NSS, die sich aber nach einer plastischen Verformung von 2/10 mm nicht vergrößern oder vermehren. Die Widerstandsfähigkeit gegen Chlorid ist gering.
3- Lunac 2+ duplo zeigt keinerlei Beeinträchtigungen nach 1.000 Stunden NSS, was sich auch nach dem Einbringen einer plastischen Verformung von 2/10 mm nicht ändert. Die Widerstandsfähigkeit gegen Chlorid ist gut.
4- Die meisten HVOF Keramik Duplo Beschichtungen (Bild rechts) überstehen den 1.000 Stunden NSS ohne jede Beeinträchtigung, können jedoch keinerlei plastische Verformung ertragen (fortschreitendes Abblättern). Die Widerstandsfähigkeit gegen Chlorid ist in der Regel akzeptabel bis gut.


 

Allgemeine Lunac Systemeigenschaften:

 


- Lunac kann eine vollständige Bindung (Schweißqualität) mit dem metallischen Substrat eingehen. - die Streufähigkeit in komplexen/tiefen Strukturen ist ca. 6 Mal besser als die von hartem Chrom (was zu geringerem Kantenaufbau führt).





- Lunac 2+ Duplo übersteht den ASTM B117 Salzsprühtest 1000 Stunden ebenso wie den ECP beschleunigten Korrosionstest ohne jegliche Bildung von Rost, wenn die Beschichtung mit der zwischenliegenden Schicht aus hartem technischem Nickel auf porenfreiem Baustahl angewendet wird.

Lunac Beschichtungen können angewendet werden bei:

- nahezu jedem (rostfreien) Stahl oder
Grauguss (bis zu HRc 50)
- nahezu allen Kupferlegierungen
- Aluminium (eingeschränkt)-











mechanisch hoch beanspruchte Teile
































Keramikbeschichtung auf Kolben

Abbildung 1. Kolben eines hydraulischen Litzenhebers mit 55 µm Lunac 2+. Die Lunac 2+ Beschichtung erwies sich als äußerst gute und wirtschaftliche Lösung, um langfristige Verschleiß-, Kratz- und Korrosionsbeständigkeit zu realisieren. Nach dem Beschichten und Härten (320°C) ist nur noch geringer Arbeitsaufwand notwendig, um nach Bedarf die finale glatte Oberfläche zu erhalten (Ra= 0.2 µm/ Rz= 2,0 µm).









Wellen und Gleitlagern mit keramikbeschichtung

Abbildung 2. Lunac 2+ wurde für die Beschichtung der Achsen von den Hauptlagern in den Toren der Kornwerderzand-Schleuse am Abschlussdeich des Ijsselmeeres ausgewählt. Ausschlaggebend für die Entscheidung waren die herausragenden Eigenschaften hinsichtlich der Korrosionsbeständigkeit, des Schutzes gegen abrasiven Verschleiß (durch Sand) und der Schlagfestigkeit bei stoßartiger Belastung (Wellen). Weiterhin kann der Reibungskoeffizient von Lunac 2+ bei Kontakt mit Wasser außergewöhnlich gering sein.













Hydraulikzilindern mit keramikbeschichtung

spacer


Abbildung 3. Mit Lunac 2+ beschichtete Schwerlast-Hydraulikkolben. Die häufigste aus der Anwendung an Hydraulikkomponenten erhaltene Rückmeldung betrifft die überaus lange Beständigkeit der Beschichtung. Besonders bei Bauteilen, die aggressiven Umwelteinflüssen ausgesetzt sind, wird von einer deutlichen Steigerung der Haltbarkeit gegenüber früher eingesetzten Beschichtungen berichtet.
-Hohe Kratzfestigkeit und keine Öl-Leckagen
-Geringer Verschleiß der Dichtungsringe und Führungsbänder
-Keine Rostbildung und Unterkorrosion
-Unfälle führen nicht zum Abplatzen der Schicht sondern nur zu lokalen Deformationen