ceramic coating


Teilkeramisches Lunac 2+ in der Anwendung an Hydraulik-Zylindern (z.B. Litzenheber), Kolbenstangen sowie Wellen und Achsen


 

 



   

Das ultimative teilkeramische Beschichtungskonzept für
Hydraulikzylinder /-Kolben, Kolbenstangen und Wellen.


Nach 14 Jahren kontinuierlicher Weiterentwicklung kombiniert Lunac 2+ erstmals alle für eine kompromisslose Beschichtung für Hydraulik-Zylinder notwendigen Eigenschaften. In Verbindung mit duktilem Nickel wird es von vielen Anwendern, speziell in ihren Offshore- und Schwerlastanwendungen, für das beste und geeignetste aller verfügbaren Beschichtungs-Materialien gehalten. Abgesehen von einem leichten Beschlag nach längeren Phasen der Nichtbenutzung, kann
Lunac 2+ als erste und einzige verfügbare Beschichtung bezeichnet werden, die bei der Anwendung keine für diese Art von Beschichtungen typischen Einschränkungen aufweist; sie ist sehr hart und dennoch verhältnismäßig duktil, beständig gegen Kratzer und Korrosion, verträglich für Dichtungen, preisgünstig und geht mit dem Substrat eine Verbindung in Schweißqualität ein. Die ersten Anwender berichten heute von 17 Jahren Verfügbarkeit ohne Unterbrechungen.




 

 

 
 


Auf Baustahl überstand das harte Doppel-Beschichtungssystem (mit einer Zwischenschicht aus technischem Nickel) den:

1- NBD 10300 (Rijkswaterstaat 2010) EPQ Korrosions- Prüfung, nach ASTM G59-97 (2003) /G61-86 (2003) und ISO 17475 Standard EPQ Prüfung.

2- ASTM B117 Salzsprühtest 1000 Stunden ohne jegliche Bildung von Rostflecken (Bewertung: 10) und auch 2400 Stunden.





































Unterkorrosion

Unterkorrosion im Bereich eines Loches in einer Chrom-Nickel Schicht auf S355J2 Stahl nach 3 Jahre harte offshore Bedingungen. Diese laterale Unterkorrosion -Verbreitung ist üblicherweise um 40-Fache
beschleunigt bezugnehmend auf herkömmliche Korrosionserweiterung.














Unterkorrosionhemmung




Ähnliche Bedingungen, aber jetzt im Fall einer Lunac 2+ Duploschicht


















ceramic hydraulic piston coating Lunac 2+

Die ausgesprochen langlebige Korrosionsbeständigkeit der sehr harten (Hv eff. 2200) Lunac 2+ Beschichtung ist zum Teil in den günstigen Druckspannungen des Lunac 2+ begründet. Diese halten es frei von Mikrorissen. Die im Vergleich zu anderen Beschichtungen dieser Art außergewöhnlich hohen Dehnungen, die Lunac 2+ mit dem Substrat erfahren kann, machen die Beschichtung widerstandsfähig gegen höchste Beanspruchungen (schlagartige Belastungen, Punktlasten). Sehen Sie das nachfolgende Bild von einem Lunac 2+ duplo beschichtete Zylinder nach 7 Jahren Einsatz und warmer Meereswasser-Belastung. Die Widerstandsfähigkeit gegen Kratzer ist außergewöhnlich. Selbst sehr harte Dichtungen auf Epoxid-Basis wirken sich kaum auf die Beschichtung aus. Aus diesem Grund ist ein weiterer bedeutender Anwendungsbereich für Lunac 2+ die Beschichtung der Wellen von (Schlamm-) Pumpen. Der Lunac 2+ Prozess ist für diese Art von Maschinenteilen sehr gut geeignet. Infolgedessen sind die Kosten vergleichbar mit herkömmlichen Chrom-Nickel Beschichtungen, weshalb die Lunac 2+ Beschichtung deutlich günstiger als die am ehesten vergleichbaren HVOF Keramikbeschichtungen ist. In der Regel hat die fertig bearbeitete Lunac 2+ Beschichtung eine Rauigkeit von Ra = 0.1-0.3 μm und benötigt keinerlei weiterer Bearbeitung.

Hier finden Sie einen ausführlichen Bericht über
den Einsatz von Lunac 2+ an hydraulischen Systemen.







ceramic hydraulic piston coating








Kolben mit einem Durchmesser bis zu 780 mm und Länge bis zu 3800 mm können gemäß dem 120 µm Lunac 2+ Duplex System (teilweise) beschichtet und wenn nötig noch weiterer mechanischer Nacharbeit unterzogen werden. Schweißarbeiten in der Nähe der Beschichtungszone sind ebenso möglich wie die Kühlung mittels Stickstoff, um Schrumpfvorgänge zu ermöglichen.




















corrosion resistant lock door coating

Mit Lunac 2+ beschichtete Scharnierbolzen eines Schleusentors (Bild links: Amerongen, Niederlande, Bild unten: Kornwerderzand, Niederlande), im Betrieb an den Süßwasser- und Salzwasser-Luft Grenzflächen. Selbst diese hoch korrosive Umgebung verursacht keine in Korrosion begründeten Beschädigungen am Lunac 2+ Duplex Beschichtungssystem. In den meisten Anwendungen ist das Lunac 2+ System korrosionsbeständiger als hochgradig rostfreier Stahl. Ein weiterer Vorteil ist die Anwendbarkeit bei sehr duktilen Stählen sowie die Verringerung des galvanischen Korrosionspotentials.















Prüfmaschine Scharnierbolzen eines Schleusentors, beschichtet mit Lunac 2+ duplo auf C-Stahl (TNO Delft, im Auftrag von Rijkswaterstaat (Holländische staatliche Wasserwirtschaft). Ausgesetzt an verschiedenen Salzbelastungen. Axial und Radial-Belastung 53 Tonne (17 MPa). Lunac 2+ duplo gehört zu einer der stabilsten Systeme in diesen Anwendungen.